Definition „Werbebrief schreiben“

Wie schreibt man einen Werbebrief?

Einen guten Werbebrief schreibt man nicht einfach:

 

"Einen guten Werbebrief muss man konzipieren".

 

Dabei gilt es, die Regeln des Direktmarketings sowohl inhaltlich wie formal möglichst optimal umzusetzen.

 

Eine der größten Vorteile eines Werbebriefes ist es, das er - ohne Umwege - direkt verkaufswirksam sein kann, ohne große Kosten zu verursachen!

 

Schon für wenige Geld kann man sich von einem freiberuflichen Werbebrieftexter ein responsestarkes Werbeanschreiben in nur wenigen Tagen texten lassen.


Lesen Sie jetzt die konkreten Tipps

"Diese Fragen sollten Sie beantworten, wenn Sie einen erfolgreichen Werbebrief schreiben wollen":

  1. Zielgruppe: An welche Empfänger möchten Sie schreiben?
  2. Welche Botschaft wollen Sie den Werbebrief-Empfängern vermitteln?
  3. Welches Verhalten wollen Sie mit Ihrem Werbebrief bei dem Empfänger auslösen?
  4. Welche Bedürfnisse hat der Werbebrief-Empfänger im Hinblick auf Ihr Produkt/Ihre Dienstleistung?
  5. Was soll der Empfänger machen, wenn er den Brief gelesen hat? Anrufen, bestellen, Infos downloaden …
  6. Briefe mit einer Briefmarke werden öfter geöffnet als Werbebriefe mit einem Freistempler!
  7. Steht im Betreff ein Kundennutzen, dann ist das ein guter Einstieg in den Brieftext!
  8. Eine persönliche Anrede wirkt besser als "sehr geehrter Neukunde"!
  9. Schreiben Sie kein Fachchinesisch, das Kunden nur schwer verstehen und verdauen können!
  10. Schreiben Sie möglichst kurze Sätze mit aktiven Formulierungen, statt langatmiger Schachtelsätze (nicht mehr als 10 - 15 Worte)!
  11. Schreiben Sie nicht permanent "wir haben ...", "wir können ...", "unsere Maschine leistet ...", sondern "Sie profitieren ...", Sie sparen ...", usw. (Nutzen herausstellen)
  12. Da Werbebrief-Empfänger das Werbeanschreiben erst einmal "überfliegen", ist es sinnvoll, wichtige Textpassagen durch Fettdruck, Unterstreichungen, Kursivschreibung oder eine Farbe hervorzuheben!
  13. Unterschreiben Sie möglichst persönlich mit Vor- und Zunamen in blauer Farbe - das unterstreicht den persönlichen Charakter!
  14. Motivieren Sie den Briefempfänger zu einem bestimmten Verhalten!
  15. Insbesondere am Briefende und im Postskriptung sollte eine Aktivierung erfolgen!
  16. Fokussieren Sie Ihren Werbebrief auf einige, wenige Hauptaussagen (wer alles will, bekommt nichts)!

Das wichtigste: Schreiben Sie Ihren Werbebrief so, dass Ihr potenzieller Kunde Ihr Produkt, Ihr Angebot oder Ihre Dienstleistung unbedingt haben möchte.

 

Wenn Ihnen das alles zu viel Arbeit ist, beauftragen Sie einen professionellen Werbetexter, der sich mit Werbebriefen auskennt. Denn ein Werbebrieftexter nutzt noch weitere spezielle Direktmarketing-Techniken, die den Verkaufserfolg noch wieter steigern helfen.

 

Ähnliche und verwandte Begriffe zu "Werbebrief schreiben"
→ Werbebrief formulieren→ Werbeanschreiben texten → Mailing konzipieren → Direktmarketing-Texte → Mailingtexte

Werbebrief-Texter gesucht ? Einfach anrufen oder eine eMail senden - so einfach ist das! Rufen Sie an (Herr Decker 06106-6393-456) oder senden Sie eine eMail

Gerne stehe ich Ihnen für Anfragen zur Verfügung!

 

Per E-Mail anfragen: ► info@creativeconsult.de

Telefonisch anfragen: ►  +49  (0) 6106  6393  456

Über mich

Texter, Marketing- und Suchmaschinen-Experte mit über 20 Jahren Erfahrung konzipiert und schreibt Texte, Werbebriefe, Broschüren und optimiert Websites.

Texter-Lexikon
FAQ - Werbung Marketing
Impressum

Vorteil

Mehr Leistung, effizienter Online-Service, professionelle Qualität vom
Marketing-Experten, Profi-Texter & Spezialist für Websites und Suchmaschinenoptimierung.
Kostenlose, telefonische Erstberatung:
Rufen Sie an ...

Kontakt



Ihre Probleme möchte ich haben!