Definition „Werbebrief“

Was ist ein Werbebrief?

Ein Werbebrief ist ein Brief eines Unternehmens oder einer Organisation, der eine bestimmte Zielgruppe zu einer Einstellungsänderung und oder zu einen gewünschten Verhalten veranlassen soll.

Mit "Werbebrief" bezeichnet man das - in aller Regel von einem Direktmarketing-Texter getextete Anschreiben an potenzielle oder bestehende Kunden.

Die Definition eines Werbebriefes von Wikipedia

" Der Werbebrief ist die schriftliche, persönliche Ansprache, um ein Produkt oder eine Dienstleistung anzupreisen. ..."


Neben der unmittelbaren Förderung des Produktverkaufs können Werbebriefe auch andere Ziele haben (siehe "Werbebrief-Ziele").

Synonyme zum Begriff "Werbebrief" sind:

Werbeanschreiben, Anschreiben, Verkaufsbrief, Massendrucksache, Geschäftsbrief, Neukundenbrief, Werbeschreiben, Schreiben, Werbeschrift, Verkaufsbrief, Akquiseschreiben, Werbeschreiben

Ein Werbebrief ist ein Bestandteil des Direktmarketings, der die direkte Kundenansprache zum Ziel hat. Ein Werbebrief kann als Fax, als E-Mail, als Postwurfsendung oder als Brief versendet werden.

Häufig ist der Werbebrief ein Bestandteil eines Mailings, das folgende Elemente umfassen kann:

Briefumschlag, Werbeanschreiben, Antwortkarte, Flyer/Stuffer, Prospekt, Broschüre, Incentive, Give away, Fragebogen

 

Ein Werbebrief kann als einzelnes Anschreiben versendet werden oder als mehrstufiges Mailing. Durch Nachfass-Mailings kann ein zusätzlicher Response bei Nicht-Reagierern erzielt werden.

Zum Aufbau und zur Gestaltung eines Werbebriefes nutzen Werbetexter die Regeln des Direktmarketing und Dialog-Marketing.

Das versenden von Werbebriefen ist eine beliebte Werbemaßnahme vieler Unternehmen. Für mittelständische Unternehmen, Selbständige, Handwerker und Existenzgründer sind Werbebriefe ein kostengünstiges, schnelles und damit wichtiges Werbemittel.

Neben dem Kontakt zu Verbrauchern werden Werbebriefe auch sehr gerne im B2B-Geschäftsverkehr eingesetzt, da individuell versendete Werbeanschreiben eine persönliche, direkte, kostengünstige und differenzierte Ansprache eingegrenzter Zielgruppen ermöglicht.

 

Erfolgsquote von Werbebriefen:

Die Erfolgsquote von Werbebriefen wird in Rücklaufquoten oder Responsequoten gemessen. Die Rücklaufquoten können stark schwanken. Der Response von Werbebriefen hängt u. a. ab von:

  • Qualität des Textes
  • Art des Produktes/der Dienstleistung
  • der Bedeutung für die Zielgruppe
  • dem Problemdruck
  • den Wünschen und Bedürfnissen der Zielgruppe
  • dem Wettbewerb
  • dem Preis
  • dem Angebot
  • der Handlungsaufforderung
  • Verstärkern
  • der Adressenqualität
  • und, und, und.

 

Bei Massenmailings sind Rücklaufquoten von 0,1 bis 5 % üblich. Responsequoten von 1 bis 3 Prozent können als ein sehr gutes Ergebnis angesehen werden. Unter besonderen Bedingungen wie sehr hoher Problemdruck bzw. sehr hohes Interesse bei den Briefempfängern sowie besonders attraktiven Angeboten (hohe Gewinne, Super-Preis) können auch schon mal 10 - 40 % Rücklauf drin sein!

 

Als ich mich - nach meiner Zeit als Werbeagentur-Texter - selbstständig gemacht hatte, nutzte ich Werbebriefe zur Neukundengewinnung.
Ich versendete keine aufwändigen Mailings mit gedruckten Flyern, Antwortkarten und anderen Response-Elementen. Nein, es war ein einfacher Werbebrief plus Visitenkarte in einem gewöhnlichen Fenster-Briefumschlag.
Den Brief schickte ich auch nicht an tausende von Unternehmen, sondern lediglich an 25 ausgewählte Anwaltskanzleien. Von den 5 Kanzleien, die sich meldeten, wünschten 2 Kanzleien eine persönliche Vorstellung. Von einer der Kanzleien erhielt ich in den nächsten Jahren Aufträge im 5-stelligen Bereich ...
... und das alles nur mit einem einfachen Werbebrief!

Werbebriefe funktionieren in vielen Bereichen - sowohl im BtoB-Bereich, als auch im Consumer-Bereich (B2C) sehr gut. Man stelle vor, ein Hersteller oder Dienstleister gewinnt durch eine Aussendung einige Großkunden!

 

Ziele eines Werbebriefes:

  • Neue Kunden gewinnen
  • Mehr-Umsatz
  • Zusätzliche Verkäufe
  • Neue Kunden akquirieren
  • Image stärken
  • Produktveränderungen mitteilen
  • Preiserhöhungen ankündigen
  • Kundenbindung ausbauen
  • Rückrufaktionen
  • Neueröffnung
  • Und weitere Themen, die potenzielle Kunden interessieren könnten

Häufige Fehler von Werbebriefen:

  • Keine Überschrift
  • Keine Hervorhebung
  • Keine Berücksichtigung der Kundenbedürfnisse und Wünsche
  • Keine persönliche Ansprache
  • Nicht aus Kundensicht geschrieben
  • Keine Nutzenargumentation
  • Kein PS am Ende des Werbebriefes
  • Keine guten Adressen

 

Fazit: Das Schreiben eines Werbebriefes erfordert Kreativität, die Fähigkeit Produktvorteile auf interessante Weise in Kundenvorteile zu verwandeln und die Kenntnis wichtiger Dialogmarketing-Regeln. Das Erstellen und Texten eines erfolgreichen Werbeanschreibens erfordert meist mehrere Stunden und ist selbst für einen Werbetexter harte Arbeit.

Das engagieren eines Werbetexters oder einer Direktmarketing-Agentur bietet häufig ein besseres Preis-Nutzen-Verhältnis als das "Selberschreiben" durch einen ungeschulten Mitarbeiter, der das nebenbei erledigen soll.

 


Sie möchten einen Werbebrief schreiben lassen?

Ich biete eine praktische und zeitsparende Online-Abwicklung ...

►  Mehr Informationen

 

Rufen Sie an (Herr Decker 06106-6393-456) oder senden Sie eine eMail

Gerne stehe ich Ihnen für Anfragen zur Verfügung!

 

Per E-Mail anfragen: ► info@creativeconsult.de

Telefonisch anfragen: ►  +49  (0) 6106  6393  456

Über mich

Texter, Marketing- und Suchmaschinen-Experte mit über 20 Jahren Erfahrung konzipiert und schreibt Texte, Werbebriefe, Broschüren und optimiert Websites.

Texter-Lexikon
FAQ - Werbung Marketing
Impressum

Vorteil

Mehr Leistung, effizienter Online-Service, professionelle Qualität vom
Marketing-Experten, Profi-Texter & Spezialist für Websites und Suchmaschinenoptimierung.
Kostenlose, telefonische Erstberatung:
Rufen Sie an ...

Kontakt



Ihre Probleme möchte ich haben!